Buntie Extreme

Nik-Andy bekommt eine Oma


Nik-Andy ist ein kleines Mädchen, das bei seinem Vater Damien aufwächst. Dieser ist leider selten daheim, da er sehr viel arbeiten muss, doch zu Geld kommt er dadurch nie und dadurch fehlt es ihnen an vielem und sie haben oft Hunger.  

Nik-Andy schaut kurz nach Mitternacht auf die Uhr und wartet auf ihren lieben Vater, der immer noch auf der Arbeit ist.  

Während sie auf ihren Vater wartet, fällt Nik-Andy die alte Dame Cassandra ein. Diese wohnt am anderen Ende der Stadt. Sie lebt dort ganz alleine, vergessen von ihren Söhnen und Töchtern. Nur ihre Tiere sind ihr geblieben, aber diese liebt sie über alles. Nik-Andy beschließt spontan die alte Dame Cassandra am nächsten Tag zu besuchen.  

Am nächsten Morgen macht sich Nik-Andy auf den Weg quer durch die Stadt. Als sie Cassandras Haus erreicht, klopft sie zaghaft an das Fenster des verwunschenen alten Hauses, denn eine Klingel gibt es nicht. Erstaunt öffnet Cassandra die Tür, diese ist morsch und knackt.  

Verschüchtert raunte Nik-Andy leise „Guten Tag, ich habe sie schon oft gesehen. Sie leben hier alleine mit ihren Tieren, nicht wahr?“ Cassandra stammelte gerührt „Ja, meine Kinder leben in Übersee und haben mich anscheinend vergessen…“Die alte Dame Cassandra unterbricht ihren Satz und fängt bitterlich an zu weinen. Da nimmt Nik-Andy sie behutsam in ihre kleinen Kinderarme und flüstert, „darf ich dir helfen? Ich kann etwas putzen, dir vorlesen, mit dir reden und dir zuhören. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich das für dich tun darf.“ Die alte Dame Cassandra ist tief gerührt von den Worten der kleinen Nick-Andy und nimmt dankend ihre Hilfe an.  

Nik-Andy hilft Cassandra beim putzen, liest ihr aus einem Buch vor und hört ihren Geschichten  zu. Als es Zeit für Nik-Andy wird, nach Hause zu gehen, gibt Cassandra ihr einige Kronen, denn sie kennt das Leid und die Armut der kleinen Familie und hat Nik-Andy den quälenden Hunger angesehen. Nik-Andy nimmt  zu Tränen gerührt das Geld und steckt es voller Stolz ein. Sie geht direkt in das nächste Geschäft und kauft mit roten Bäckchen  Brot, Wurst und Obst. Nik-Andy macht sich glücklich auf den Heimweg, da sie und ihr Vater die nächsten Tage nicht hungern müssen. 

Glücklich zu Hause angekommen, packt sie die gekauften Sachen aus. Überraschend früh kommt ihr Vater nach Hause. Nik-Andy erzählt ihm direkt von der alten Dame Cassandra und ihren Erlebnissen. 

„Ja.“ Sagt der Vater „auch ich kenne die alte Dame. Sie wurde grausam von ihren Kindern verstoßen und hat nur noch ihre geliebten Tiere. Mein Kind, du bist ein Engel der Armen.“ Daraufhin berieten sich Vater und Tochter und fassten den Entschluss Cassandra bei sich aufzunehmen.  

Am nächsten Tag gingen sie zusammen zu Cassandra und baten sie, mit ihren Tieren, bei ihnen einzuziehen. Cassandra war zu Tränen gerührt  und unendlich glücklich. Sie packte ihre Habseligkeiten, schnappte sich  die Katerchen Mix, Mox und Fox, sowie die alte Schildkröte Sarah, die sie verwundert anschaute.

Sie wurden im Laufe der Zeit  eine richtige Familie, Nik-Andy, ihr Vater und Cassandra und natürlich die lieben Tiere.  Nun leben sie glücklich vereint und in tiefer Harmonie zusammen und Nik-Andy hat in Cassandra eine wundervolle Oma bekommen.

Galerie „Meine bunte Welt“
Karsta Schmitz stellt hier mehr als 30 Kunstwerke aus.
Öffnungszeiten Mo, Do und Sa von 15.00 bis 18.00 Uhr oder nach
Vereinbarung.
Die Ausstellung wurde erweitert. Ein neuer Besuch lohnt sich.

***************

"Kurz und Bündig": Kurzgeschichten und Zitate aus einer bunten Welt.

***************

10.09.2017
Ausstellung:
"Kunst zum Kaffee"
Klostergastronomie
Am Kloster 15
57577 Marienthal
http://www.klostergastronomie-marienthal.de/

***************
"